Samsung

Windows Into The Future

Digital getriebene Markenerlebnisse sind immer mehr dabei, ihre angestammte „Online-Sphäre“ zu verlassen und auch die physische Welt zu erobern – in Deutschland allerdings immer noch viel zu selten. „Windows into the Future“ zeigt hingegen ganz real, was jenseits von fancy Touchscreens im Retail an der Schnittstelle zwischen Kreativität, Technologie und klassischer Produktinszenierung am Point-of-Purchase möglich ist, um Verbraucher und Kunden ganz konkret für eine Marke zu begeistern.

Ausgangssituation

Das Samsung Galaxy S10 repräsentiert nicht nur die 10. Generation der Galaxy Serie, sondern ist seit jeher auch wichtigster Innovationsträger der Marke. Der Markteinführung der jeweils neuesten Iteration des Samsung „Flagship Phones“ – insbesondere auch im Handel – kommt daher stets eine besondere Bedeutung zu. Gleichzeitig steigen die Ansprüche der Verbraucher an die Produktpräsentation im Retail. Die Ware allein zum bestmöglichen Preis anzubieten, genügt längst nicht mehr. Der Trend geht deutlich zur Inszenierung von Marken- und Produkterlebnissen als diffrenzierendem Faktor sowohl für den Händler als auch die Marke selbst.

Ziele

Aufmerksamkeitsgewinnung und Bekanntheitssteigerung für Diskutier Mit Mir e. V. und die gleichnamige Online-Plattform. Steigerung der anlassbezogenen Dialogaktivitäten auf der Plattform. Leisten eines positiven gesell­schafts­politischen Beitrags und Förderung des gesamt­gesell­schaft­lichen Dialogs.

Umsetzung

Für einen beeindruckenden Rahmen sorgte das KaDeWe in Berlin, dessen komplette Schaufensterfront bestehend aus zehn Fenstern durch zehn eigenständige, überwiegend digital-interaktive Inszenierungen bespielt wurde. Diese konnten durch die Passanten ausgelöst oder sogar gesteuert werden und machten sie auf dieser Weise neugierig, dass Galaxy S10 im exklusiven Pop-Up-Store im KaDeWe kennenzulernen. Beim technischen Setup galt der Anspruch, die innovativen Technologien der Marke, z. B. Sensoren oder Displays, auch weitest­möglich direkt einzusetzen. Die mehr als vierwöchige Ausstellungsdauer wiederum bedingte eine besonders durchdachte und robuste Konstruktion, damit die teils filigranen kinetischen, mechanischen und auch elektronischen Komponenten im Regelbetrieb den tausendfachen Interaktionen und strikten Sicherheits­anforde­rungen standhielten.

Strategie

Anlässlich des Jubiläums sollte diese Innovationshistorie auf den Produktlaunch im Einzelhandel übertragen werden und somit nicht nur Rückschau, sondern auch Blick in die Zukunft verkörpern. So entstand unter dem Konzeptgedanken „Windows Into the Future“ und dem Aktionsmotto „The Art of Innovation“ die Idee, herkömmliche Schaufenster mit einer Reihe von künstlerisch spielerischen Multimedia-Inszenierungen aufzuwerten, die die Features und Produktinnovationen für Passanten und Kunden auf faszinierende und involvierende Weise erfahrbar machen.

Ergebnisse

Im Ergebnis zog die konzertierte Experience allein über den ersten Aktionszeitraum 1,4 Millionen Betrachter an und erzielte pro Tag ca. 11.000 Interaktionen vor den Schaufenstern. Und der Absatz von Galaxy Smartphones im KaDeWe und in Berlin war im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten fast dreimal so hoch!

Projektbesonderheiten

Zum ersten Mal überhaupt wurde die komplette Schaufensterfront des KaDeWe von einer einzigen Marke bespielt. Dabei ermöglichte jedes der Fenster eine komplett eigenständige Interaktion, angefangen bei optischen Illusionen bis hin zu mechanischen und elektronischen Installationen, die durch die Passanten ausgelöst oder sogar gesteuert werden konnten. Die Mehrheit der Installationen benutzte zudem unmittelbar Sensoren der Galaxy Serie selbst oder vergleichbare Technologien.
Services

Campaigning

Spatial Experiences

Deliverables

Konzept

Konstruktion

Aufbau

Maintenance

Kunde

Samsung

Einsatzzeitraum

März bis Mai 2019